Niedergang und Untergang

Niedergang
1938 hebt die Stadt die Stiftung auf, die Gelder würden nicht mehr zum Betrieb reichen, und überführt das Stiftungsvermögen in städt. Besitz. Das Gelände wird für andere Nutzung freigegeben, nach dem Krieg wird hier eine Limonadenabfüllung entstehen.


Zerstörung
Am Pfingstsamstag, dem 12. Juni 1943, fallen ab 1:15 Uhr in 80 Minuten 225.000 Brandbomben auf Düsseldorf. Laut Zeugen kocht der Asphalt und fließt in die Gullys, 9000 Häuser brennen aus, 1200 Menschen sterben. In der Nacht brennt auch die Bilker Sternwarte nieder. Diesen Luftangriff erwähnte der britische Premierminister Winston Churchill ausdrücklich in einer Rede, die er am 30. Juni 1943 anlässlich der Verleihung der Londoner Ehrenbürgerwürde hielt. Er habe die Überlegenheit der britischen Luftwaffe schlagend vor Augen geführt.

https://www.wz.de/specials/nrw/duesseldorf/pfingstangriff-bomber-legen-duesseldorf-in-schutt-und-asche_aid-29953351